Koblenzer•Lernpaten•Projekt

Warum gibt es das LernpatenProjekt?

Ein besonderes Anliegen der KoblenzerBürgerStiftung ist die Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen. Nicht alle Kinder haben die gleichen Chancen im Leben und starten mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen.

Die KoblenzerBürgerStiftung setzt genau hier an und startete 2010 das LernpatenProjekt an Koblenzer Grundschulen.

Für diese ehrenamtliche Aufgabe suchen wir ständig Männer und Frauen, die sich für mindestens ein Schuljahr einmal pro Woche ca. 2 Stunden Zeit für ein Kind nehmen möchten und sich ihm ganz zuwenden wollen. Ihre Bemühungen gelten vorrangig der Förderung des Selbstvertrauens und der – im umfassenden Sinn des Wortes – Fähigkeiten ihres Patenkindes. Eine Verbesserung der schulischen Leistungen – im Sinne von Förderunterricht – ist jedoch nicht Ziel und Zweck dieses Projektes.

Das KoblenzerLernpatenProjekt ist Mitglied im Trägerverein „keiner darf verloren gehen“ e. V. 

Hier gibts Infos über die KoblenzerBürgerStiftung