Checkliste

Die nachfolgende Checkliste soll Ihnen als Hilfestellung dienen und Sie in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen unterstützen und Anregungen bieten.

Vorbereitung / Aufgabe

  • Gibt es in der Organisation einen Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen?
  • Ist die geplante Aufgabe ausreichend interessant gestaltet?
  • Stehen den ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen benötigte Arbeitsmaterialien und ggf. ein Arbeitsplatz zur Verfügung?
  • Sind die Modalitäten für die Unkostenerstattung geklärt?
  • Bestehen eine Haftpflicht- und eine Unfallversicherung für die Ehrenamtlichen?
  • Kann den ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen ein Engagement- und Kompetenznachweis über ihre ehrenamtliche Tätigkeit angeboten werden?
  • Haben Sie Möglichkeiten für die Anerkennung der freiwilligen Tätigkeit gefunden?

Einarbeitung

  • Wurde die Tätigkeit ausreichend beschrieben/gezeigt und alle Fragen beantwortet?
  • Wurden Art und Umfang der Tätigkeit geklärt, ggf. mit schriftlicher Vereinbarung? (Eine schriftliche Vereinbarung über den Arbeitsumfang macht die Tätigkeit für beide Seiten transparent ähnlich der Stellenbeschreibung eines angestellten Mitarbeiters.)
  • Wurden die anderen (haupt- oder ehrenamtlichen) Mitarbeiter/innen vorgestellt?
  • Wurden Ziele und Aufgaben der Einrichtung/Organisation verständlich gemacht?
  • Wie arbeitet die Einrichtung/Organisation?
  • Soll eine „Schnupperphase“ vereinbart werden?
  • Wurde ausreichend über die gegenseitigen Erwartungen gesprochen?
  • Fand ein Erfahrungsaustausch nach der vereinbarten Einarbeitungsphase statt?

Zusammenarbeit

  • Werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen regelmäßig in ihrer Tätigkeit begleitet und fortgebildet?
  • Finden regelmäßig Gespräche zwischen dem ehrenamtlichen Mitarbeiter/in und dem Ansprechpartner der Einrichtung/Organisation statt?
  • Werden Fragen und Probleme zeitnah geklärt?
  • Bei Bedarf können Möglichkeiten für den Austausch der Ehrenamtlichen untereinander geschaffen werden (z. B. monatliches Treffen).

Hier gibts Infos über die KoblenzerBürgerStiftung